Kinder toben sich an „Bewegungsstationen“ kräftig aus

Viel Sport und Spaß bei Aktion für Kita-Kids in der Sporthalle der Realschule. Unterstützung von zahlreichen freiwilligen Helfern.


Gut gemacht: Die Kleinen freuten sich riesig über ihre Urkunden und genossen die Aktion in der Sporthalle. Foto: Krystyna Engels

Heinsberg. Spiel und Spaß waren groß: In der Sporthalle der Realschule Heinsberg im Klevchen hatten Kinder aus verschiedenen Heinsberger Kindergärten die Möglichkeit, an einem Bewegungsparcours teilzunehmen und sich somit in jedem Falle eine Urkunde zu sichern. Diese Aktion sollte die kindgemäße Heranführung an sportliche Bewegungsabläufe sowie die Freude und das Erleben von persönlichen Erfolgen in den Vordergrund stellen.

Weiterlesen: Kinder toben sich an „Bewegungsstationen“ kräftig aus

Kurz gefragt

Die Angebote aufzeigen

Daniel Lennartz

Jugendleiter des 1. FC Heinsberg-Lieck

Gibt es in Ihrem Verein Nachwuchssorgen?

Lennartz:Vor zehn Jahren hatten wir im 1. FC Heinsberg-Lieck 150 Kinder, die Zahl ist bis zum vergangenen Jahr auf 70 gesunken. Jetzt sind es wieder 100 Kinder.

Es geht also wieder aufwärts. Was muss man tun, um Kinder für den Sport im Verein zu gewinnen?

Lennartz:Wenn man die bestehenden Möglichkeiten aufzeigt, dann kommen die Kinder auch. Es ist nicht so, dass uns die Kinder die Bude einrennen, aber viele Eltern wissen nicht, welche Angebote es gibt. Deshalb ist es wichtig zu zeigen, welche Angebote wir für welche Altersgruppe machen.

aus der Heinsberger Zeitung vom 26. Februar 2015

Abzeichen soll Spaß an Bewegung wecken

Eine fröhliche und tatendurstige Schar aus Kindergärten und Sportvereinen war schon beim Vortreffen versammelt, unter ihnen vom Vorstand des Stadtsportverbands Edeltraud Kreutz und Willi Engels (stehend von links) sowie Geschäftsführer Walter Lambertz (stehend, 4.v.r.).                       Foto: Anna Petra Thomas

 

Stadtsportverband, Kitas und Vereine wollen Kindergartenkinder mit dem „Kibaz“ fördern. Den Weg in den Sportverein ebnen.

Von Anna Petra Thomas

Heinsberg. Sport kommt im Alltag vieler Kinder zu kurz. Sportvereine und Kitas wollen das ändern und schon Dreijährige an Bewegung heranführen. Die Motivation für die Kleinen soll dabei das Sportabzeichen „Kibaz“ sein. In einer Kooperation des Stadtsportverbands mit den vier Kindergärten der Heinsberger Innenstadt und drei Sportvereinen wird es am Samstag, 28. Februar, ab zehn Uhr in der Sporthalle an der Realschule im Klevchen für die Stadt Heinsberg seine Premiere feiern.

Stärken und Talente entdecken

Weiterlesen: Abzeichen soll Spaß an Bewegung wecken

Selbst Sportmuffel mit Begeisterung bei der Sache

Stadtsportverband Heinsberg verwandelt Sporthalle in eine Abenteuerlandschaft, die Kinder zu mehr Bewegung animieren soll

Heinsberg-Grebben. Schwingen wie einst Tarzan, jedoch statt von Baum zum Baum diesmal von Kasten zu Kasten – die Schüler der Grundschule Oberbruch erlebten einen ganz besonderen Schultag. Der Stadtsportverband Heinsberg mit dem Vorsitzenden Willi Engels sowie Armin Schlömer und Edeltraud Kreutz hatten die Sporthalle in eine Erlebniswelt, eine regelrechte Abenteuerlandschaft, verwandelt. Alle vier Klassen der Grundschule wurden dazu eigens im Stundenrhythmus zur Sporthalle chauffiert.

Weiterlesen: Selbst Sportmuffel mit Begeisterung bei der Sache

Schüler schwimmen um Titel

Stadtsportverband veranstaltete Heinsberger Stadtmeisterschaft

Heinsberg. Fünf Grundschulen haben sich in Heinsberg an der ersten Stadtmeisterschaft im Schwimmen für Grundschüler beteiligt. Dies waren die Schulen aus Grebben/Schafhausen (G/Sch), Heinsberg (H), Kempen (K), Randerath/Porselen (R/P) und Straeten (S). Gemeldet waren insgesamt 88 Schüler, davon 15 in der Disziplin Freistil, die anderen in der Disziplin Brust. Zehn Kinder traten beide Male an. Darüber hinaus waren zehn gemischte Staffeln am Start. Die meisten Teilnehmer kamen aus Kempen.

Weiterlesen: Schüler schwimmen um Titel

   

Termine  

   

Aktuelles  

   
© Stadtsportverband Heinsberg e.V.