Abzeichen soll Spaß an Bewegung wecken

Eine fröhliche und tatendurstige Schar aus Kindergärten und Sportvereinen war schon beim Vortreffen versammelt, unter ihnen vom Vorstand des Stadtsportverbands Edeltraud Kreutz und Willi Engels (stehend von links) sowie Geschäftsführer Walter Lambertz (stehend, 4.v.r.).                       Foto: Anna Petra Thomas

 

Stadtsportverband, Kitas und Vereine wollen Kindergartenkinder mit dem „Kibaz“ fördern. Den Weg in den Sportverein ebnen.

Von Anna Petra Thomas

Heinsberg. Sport kommt im Alltag vieler Kinder zu kurz. Sportvereine und Kitas wollen das ändern und schon Dreijährige an Bewegung heranführen. Die Motivation für die Kleinen soll dabei das Sportabzeichen „Kibaz“ sein. In einer Kooperation des Stadtsportverbands mit den vier Kindergärten der Heinsberger Innenstadt und drei Sportvereinen wird es am Samstag, 28. Februar, ab zehn Uhr in der Sporthalle an der Realschule im Klevchen für die Stadt Heinsberg seine Premiere feiern.

Stärken und Talente entdecken

Weiterlesen: Abzeichen soll Spaß an Bewegung wecken

Besondere Ehrungen

Besondere Ehrungen:

Günter Schovenberg, der für den TuS Oberbruch an den Start geht, schaffte im letzten Jahr eine fast beispiellose Auszeichnung.  Er erreichte das Sportabzeichen in Gold, und das bereits zum 50. Mal. Ein gutes Beispiel dafür, dass man auch im Alter noch große Leistungen vollbringen kann, wenn man im Training bleibt. Herr Schovenberg, wir gratulieren ganz herzlich.

 

Willi Schöngenvom TTC Straeten gehörte dem Vorstand seines Vereins sage und schreibe 34 Jahre lang an, ehe er sein Vorstandsamt  in „jüngere Hände“ legte. Zunächst bekleidete er das Amt des 2. Vorsitzenden, ehe er Schriftführer, 1. Vorsitzender und 2004 dann erneut 2. Vorsitzender wurde. Zudem war er viele Jahre als Jugendtrainer- bzw. Ausbilder in seinem Verein tätig. Auch seine Frau Marianne war viele Jahre für den TTC Straeten im Einsatz.

 

Heinz-Josef Steegervon der Behindertensportgemeinschaft Oberbruch gehörte sogar 40 Jahre dem Vorstand seines Vereins an, davon 20 Jahre als 1. Vorsitzender. Zudem war er 40 Jahre als Übungsleiter tätig und erwarb 35 Mal das Sportabzeichen in Gold. Für seine Verdienste um seinen Verein und um den Behindertensport  erhielt er das Ehrenabzeichen in Gold mit Urkunde vom Behinderten-Sportverband NRW.

 

Wir gratulieren ganz herzlich.

Foto : Anna-Petra Thomas

 

Eingespieltes Team holt Stadtmeistertitel

Fußballmannschaft des GSV Heinsberg/Unterbruch II gewinnt im Finale souverän gegen die Grundschule Kirchhoven/Lieck

Heinsberg-Oberbruch.Mit einem deutlichen 5:1 im Finale gewann der GSV Heinsberg/Unterbruch II die Stadtmeisterschaft der Grundschulen der Stadt Heinsberg gegen die Katholische Grundschule Kirchhoven/Lieck. Der Sieger imponierte mit technisch sehr gutem Kombinationsspiel. Das Team war gut eingespielt, führte schnell 2:0, ehe der Finalgegner mit dem Anschlusstreffer zum 1:2 kam.

Weiterlesen: Eingespieltes Team holt Stadtmeistertitel

Finanzspritze für 40 Vereine

Spenden Raibe HS 15 eins.jpg wird angezeigt.

Bildtext:Sie haben stellvertretend für 40 Vereine die Spenden der Raiffeisenbank entgegengenommen. Insgesamt 20 000 Euro verteilte die Bank aus der Aktion Gewinnsparen. Zu den 40 Vereinen zählte auch der Stadtsportverband Heinsberg, für den Jochen Lintzen die Spende entgegen nahm.  Foto: agsb

Volksbank Heinsberg spendet Erlös aus dem Gewinnsparen

Weiterlesen: Finanzspritze für 40 Vereine

Die Schüler aus Grebben/Schafhausen freuen sich über die Pokale

Die Heinsberger Stadtmeisterschaft der Grundschulen im Hallenfußball, ausgerichtet vom Stadtsportverband Heinsberg,  sicherte sich in der Sporthalle der Don-Bosco-Schule in Oberbruch der Grundschulverbund Grebben/Schafhausen vor Heinsberg/Unterbruch und Dremmen. In der Finalrunde fiel in drei Spielen die Entscheidung erst nach einem Elfmeterschießen. Im Endspiel setzte sich Grebben/Schafhausen dann deutlich mit 3:1 gegen Heinsberg/Unterbruch durch. Bei der Siegerehrung durch den Schirmherrn, Schulamtsleiter Hermann Rademächers, freuten sich die Schüler aus Grebben/Schafhausen neben dem Siegerpokal auch darüber, für ein Jahr den von der Kreissparkasse Heinsberg gestifteten Wanderpokal in Empfang nehmen zu dürfen.

   

Aktuelles  

   
© Stadtsportverband Heinsberg e.V.