Kleine Kicker kämpfen um Pokal

Albert Heitzer, Vize-Bürgermeister und Walter Lambertz (hinten von links) vom Stadtsportverband zeichneten die Kicker von der kath. Grundschule Kirchhoven/Lieck aus.                           Foto: agsb

Hallenfußballturnier:Grundschüler aus Kirchhoven/Lieck treffen am besten

Heinsberg.Sie haben gepasst, geflankt, geschossen, und jetzt steht er fest, der neue Stadtmeister im Hallenfußballturnier der Grundschulen: es ist die katholische Grundschule Kirchhoven/Lieck. Im Finale traf Kirchhoven/Lieck in der Oberbrucher Don-Bosco-Sporthalle auf den Grundschulverbund (GV) Heinsberg/Unterbruch (Sonnenscheinschule). Diese hatte im Vorjahr den Titel gewonnen und wurde nun regelrecht entzaubert. Mit 3:0 gewann Kirchhoven/Lieck deutlich. Das ganze Spiel war sie spielbestimmend und wurde verdient neuer Stadtmeister. Hauke Winkens und Maximilian Jütten erzielten die Tore. In den Gruppenspielen standen sich beide bereits gegenüber, hier gab es ein 2:2.

Applaus für den Schiedsrichter

Im Halbfinale spielte der spätere Sieger 2:0 gegen GV Karken/Kempen, das zweite Halbfinale entschied GV Heinsberg/Unterbruch mit 1:0 gegen GV Grebben/Schafhausen für sich. Die beiden Verlierer standen sich vor dem Endspiel im kleinen Finale gegenüber, hier siegte der GV Grebben/Schafhausen mit 3:1 gegen den GV Karken/Kempen. Der stellvertretende Bürgermeister Albert Heitzer überreichte zusammen mit Geschäftsführer Walter Lambertz vom Stadtsportverband alle Pokale und den Wanderpokal. Heitzer lobte das faire Turnier. Applaus gab es für die Schiedsrichter Hans Radünz und Lutz Zschiesche sowie für Michael Kranz von der Turnierleitung.(agsb)

aus der Heinsberger Zeitung vom 22. April 2016

 

   

Aktuelles  

   
© Stadtsportverband Heinsberg e.V.