Acht Jahrzehnte sportlich aktiv

Jupp Münstermann als Vorbild für die Jugend

Als der Stadtsportverband Heinsberg im Mai 1972, vor 42 Jahren also, gegründet wurde, war er schon mit dabei: Josef (genannt Jupp) Münstermann vom TV „Eintracht“ Heinsberg.  Er kann sich noch gut an die Gründungsversammlung erinnern und die erste Wahl mit Eduard Boos aus Oberbruch als erstem Vorsitzenden. Boos war, so weiß Jupp Münstermann,  auch die treibende Kraft bei der Gründung des Verbands in der Gaststätte Cüppers. Als Geschäftsführer und Kassenwart gehörte er dem Vorstand ebenfalls an.

Münstermann ist dem Stadtsportverband weiterhin sehr verbunden. So gehört er auch heute noch, mit 87 Jahren, zum Stamm der Senioren, die einmal im Jahr unter dem Motto „Fit ab 60“ für drei Tage ins Sport- und Seminarcenter nach Radevormwald fahren.

Schon als Sechsjähriger ging der gebürtige Oberbrucher mit seinem Großvater zum TuS 09 Oberbruch. Seine beliebtesten Sportarten waren Turnen, Leichtathletik und Prellball. Der Umzug nach Heinsberg machte 1948 einen Vereinswechsel erforderlich.

Seitdem gehört er bis heute dem TV „Eintracht“ Heinsberg an, bei dem er nicht nur weiter Sport trieb, sondern bei dem er auch 20 Jahre im Vorstand, davon zehn Jahre im geschäftsführenden Vorstand, tätig war. Dem Prellball ist er noch bis ins hohe Alter treu geblieben; erst mit 86 Jahren, nach 80 Jahren aktiver sportlicher Betätigung also, war für Jupp Schluss.

Der Stadtsportverband Heinsberg und die ihm angeschlossenen Vereine wünschen dem noch rüstigen Senior weiterhin alles Gute und noch viel Freude am Sport

.

 

   

Aktuelles  

   
© Stadtsportverband Heinsberg e.V.